Ballonfahrt planen Hallonhülle von innen und Vorschriften

Sie haben die Möglichkeit, sich Ihren Wunschtermin selbst auszusuchen. Der Idealfall ist der, dass Sie ausgeruht und entspannt dieses Erlebnis beginnen.
Da unser Saarland ja nicht so groß ist, sind alle Startplätze ziemlich schnell erreichbar. Sie suchen sich Ihre Region aus die Sie mit dem Ballon entdecken möchten, und wir werden nach der Wetterberatung mitteilen: Wo wir uns in Ihrer Region treffen.

Ihre Kleidung:

Wählen Sie Ihre Kleidung so, als würden Sie am Tag Ihrer Ballonfahrt einen Spaziergang von 3 Stunden unternehmen. Das Wichtigste ist: gescheite Schuhe.
Damit meinen wir keine Sandalen oder Jesuslatschen. Flache, feste Schuhe sind immer von Vorteil.

Vor jeder Ballonfahrt im Saarland müssen Sie sich als Passagier einer Einweisung unterziehen. Ihre Piloten werden Ihnen den Aufbau, Abbau und das Verhalten während der Ballonfahrt genau erklären. Haben Sie keine Scheu etwas zu hinterfragen, wir werden Ihnen über alle Vorgänge gerne Auskunft geben.

 

Ballon glühen

Die Wetterlage im Saarland

Wir bekommen unsere Wetterdaten vom Deutschen Wetterdienst. Alleine aufgrund dieser Daten entscheiden wir ob wir starten können oder nicht. Es kann vorkommen, dass im gesamten Saarland der Wind zu stark weht und bei Ihnen zu Hause im Garten ist es Wind schwach. In der Höhe wehen andere Winde als bei Ihnen zu Hause.

Absage einer Ballonfahrt bei:

  • Gewitterwarnung
  • zu starker Wind
  • Windstille
  • Regen oder Schneefall
  • Nebel und schlechte Sichten

Ballonfahren soll eine Erlebnis werden und kein Wagnis.

Ballonfahrten sind zu 100 % vom Wetter abhängig. Sollte eine Ballonfahrt witterungsbedingt ausfallen, ist Ihr Gutschein weiter gültig. Nach einer Absage erhalten Sie direkt einen neuen Termin.